Uwe Sunkel

Seit über 20 Jahren führt Uwe Sunkel Projekte im nationalen und internationalen Human Resources Umfeld durch. Zu seinen Kunden gehören Unternehmen des Mittelstands ebenso wie internationale Großkonzerne.

Interim Recruiting oder Active Sourcing?

Interim Recruiting oder Active Sourcing?

Was tun Sie, wenn Sie offene Stellen besetzen müssen? Blöde Frage? Nicht wirklich. Denn die häufigste Reaktion besteht darin, traditionelle Recruiting Methoden auszuwählen. Heißt konkret: Stellenanzeige schalten, ggf. einen Personalberater beauftragen und - wenn das Unternehmen schon soweit ist - Active Sourcing zu betreiben. Ich möchte Ihnen heute eine sehr effektive Alternative vorstellen: Den Einsatz eines Interim Recruiters.

Wo wir heute stehen

Das Konzept ist nicht neu. Interim Management kennen wir inzwischen auch in Deutschland als personalwirtschaftliches Gestaltungsinstrument. Insbesondere dann, wenn Ressourcen flexibel eingesetzt werden sollen oder ein bestimmtes Fachwissen fehlt, ist der Einsatz eines Interim Managers eine gute Option. Leider hat sich die Branche der Interim Management Provider durch ihre elitäre Abgrenzung gegen über der Zeitarbeit auf der einen und den Unternehmensberatern auf der anderen Seite, einen Bärendienst erwiesen. Wenn die Vermittler propagieren, dass Interim Management nur auf der Vorstands- und vielleicht noch auf Bereichsleiter-Ebene stattfindet, dann wird der wichtige Bereich der Fach-Experten bewusst ausgeklammert.

Interim Recruiting ist ein Experten-Job

Inzwischen hat auch hier ein Umdenken stattgefunden und die Themen-Experten machen inzwischen einen großen, vielleicht sogar den größten, Teil der freiberuflich tätigen Interim Manager aus. Die Interim Recruiter gehören genau zu dieser Gruppe. Leider gibt es keine allgemein gültigen Zahlen über die Anzahl der in diesem Bereich operativ tätigen Experten. Wenn wir aber nur unsere eigenen Zahlen zugrunde legen, dann arbeitet wir derzeit mit rund 80 handverlesenen Interim Recruitern zusammen (Quelle: consultnet Manager Pool, Stand 09.02.2014). Diese Kolleginnen und Kollegen decken mit ihrer Recruiting Erfahrung nahezu alle Branchen und Fachbereiche ab.

Allein im Januar konnten wir vier Interim Recruiter in vollkommen verschiedene Branchen vermitteln. Die Zeit von der Anfrage bis zur Vorstellung passender Kandidaten betrug im Schnitt nur zwei Tage. Das ist nicht weiter verwunderlich, da das Geschäftsmodell der meisten Interim Management Provider solch kurze Vermittlungszeiten vorsieht. Doch wie profitieren Unternehmen nun vom Einsatz eines Interim Recruiting Managers?

Nur Vorteile

Zunächst einmal sind unsere Interim Recruiter ausnahmslos langjährig operativ erfahren. D. h. wir arbeiten hier nicht mit Kollegen, die Recruiting irgendwie auch einmal mitgemacht haben, sondern in der Regel mit Experten, die sich auf das Recruiting von Fach- und Führungskräften spezialisiert haben. Mindestens 10 Jahre operative Praxiserfahrung sind die Bedingung für eine Aufnahme in unseren Interim Recruiting Pool. Unter diesen Kollegen finden wir übrigens auch einige Personalberater, welche neben ihrer Arbeit als Headhunter den Einsatz vor Ort bei unseren Kunden anbieten.

Das Modell ist u. a. deshalb so erfolgreich, weil Sie diesen Experten nicht mehr erklären müssen

  • wie erfolgreiches Recruiting funktioniert
  • welche Recruiting Methoden erfolgreich sind
  • welche besonderen Anforderungen in einer Branche bestehen
  • welche besonderen Anforderungen in einem Fachbereich berücksichtigt werden müssen
  • wie Bewerber von einem Unternehmen überzeugt werden können

Sofort einsatzbereit

Ein Interim Recruiter ist sofort einsatzbereit. Erfahrungsgemäß genügt eine 1-2 tägige Übergabe im Unternehmen des Auftraggebers, um die Details aufzunehmen. Dazu gehören natürlich die Produkte und/oder Dienstleistungen, die wichtigsten Informationen über das Unternehmen oder die Struktur der Fachbereiche. Alle Interim Recruiter sind darauf trainiert, solche Angaben strukturiert und sehr schnell aufzunehmen. Das gehört sozusagen zum „täglichen Brot" unserer Kollegen. Bereits in der ersten Woche kann der Interim Recruiter daher seine Arbeit aufnehmen und ist ab diesem Zeitpunkt produktiv.

... und auf der Kostenseite?

Auch auf der Kostenseite entstehen für das Unternehmen zahlreiche Vorteile. Wenn Sie sich für den Einsatz eines Interim Managers im Recruiting entscheiden, können Sie normalerweise einen großen Teil der Kosten für Personalberater einsparen. Warum ist das so? An dieser Stelle möchte ich nochmals betonen, dass ein professioneller Interim Recruiter sehr ähnlich arbeiten kann, wie ein Headhunter. Wenn es vom Auftraggeber gewünscht ist, übernimmt der Interim Recruiter also auch die aktive Ansprache von Kandidaten. Active Sourcing gehört zum Standard-Repertoire unserer Manager. Der wesentliche Unterschied zu einem intern aufgesetzten Active Sourcing besteht allerdings darin, dass die Trainingsphase bei einem Interim Recruiter komplett entfällt. Er ist bereits trainiert und baut auf eine langjährige Erfahrung aus früheren Mandaten auf. Unter dem Strich bedeutet das schnellere und bessere Ergebnisse. Konkret: Sie können Ihre offenen Positionen in sehr kurzer Zeit besetzen.

Active Sourcing Training Gratis

Übrigens: Dadurch, dass der Interim Recruiter vor Ort in Ihrem Unternehmen eingesetzt wird, findet gleichzeitig ein Knowhow-Transfer statt. Auf diese Weise werden die Inhalte eines Active Sourcing Trainings während der Zusammenarbeit automatisch an die internen Recruiter vermittelt. Der sich einstellende Lerneffekt ist ungleich effektiver und nachhaltiger, als der Besuch eines Active Sourcing Trainings. Wichtig ist nämlich nicht die Workshop-Theorie sondern der Einsatz im täglichen Betrieb. Kurz gesagt, erhalten Sie beim Einsatz eines Interim Recruiters das Active Sourcing Training plus begleitendem Praxis Coaching gratis dazu.

Flexibler Ressourcen Einsatz

Als letzten Vorteil (es gibt natürlich noch andere) möchte ich auch erwähnen, dass Ihnen der Einsatz eines Interim Recruiters eine große zeitliche Flexibilität verschafft. Wenn nämlich alle Positionen besetzt sind, endet das Mandat. Sie selbst entscheiden, wann das der Fall ist. Sobald die Aufgabe erledigt ist, geht der Interim Recruiter wieder. In der Konsequenz entfallen damit sozusagen „über Nacht" auch sämtliche Kosten. Ein Interim Recruiter kann also hervorragend eingesetzt werden, um Sie in Zeiten mit einem besonders hohen Recruiting-Volumen zu unterstützen. Sobald das Unternehmen wieder in den eingeschwungenen Zustand zurückkehrt, reduzieren Sie die Unterstützung oder stellen sie vollständig ein.

Fazit: Der Einsatz eines Interim Recruiters ist eine außerordentlich attraktive Alternative und gleichzeitig Ergänzung zum traditionellen Recruiting. Prüfen Sie das einmal selbst für Ihren Bedarf. Bei Interesse stehen wir Ihnen gerne für weitere Informationen zur Verfügung.

Rate this blog entry:
Active Sourcing ist tot - es lebe Active Recruitin...
Wenn HR versagt, kommt der Interim Manager

Related Posts

 

Comments

No comments made yet. Be the first to submit a comment
Already Registered? Login Here
Guest
Thursday, 18 January 2018

Captcha Image

about us

More than 2,800 pre-qualified profiles from almost all sectors and specialist areas are available at expertence. Using intelligent filter functions, experienced pool managers identify suitable candidates for the respective project request of our customers.

Expert Update

We are happy to inform you regularly about new manager and expert profiles.

Contact

expertforce interim projects GmbH
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München

+49 89 2070 42 170
info@expertence.com
Mo-Fr: 09.00 - 18.00

SiteLock

COM_PAYPLANS_LOGGER_CRON_START