Mehr Anfragen - spannendere Projekte - höhere Tagessätze

wege

Zur rechten Zeit am richtigen Platz zu sein, das ist weit schwieriger, als es zunächst scheint. Als freiberuflicher Berater, Projekt- oder Interim Manager ist dieser Parameter jedoch ganz entscheidend. Das Timing entscheidet darüber, ob Sie mit einem attraktiven Tagessatz in ein spannendes Projekt starten - oder aus Mangel an Alternativen einen Auftrag übernehmen, der Sie weder interessiert noch satt macht.

Ich möchte es gleich vorweg nehmen: wenn Sie noch nicht auf expertence.com registriert sind, dann möchte ich Sie davon überzeugen, das heute nachzuholen. Für nur 5 Minuten Ihrer Zeit erhalten Sie zukünftig mehr Projektangebote und haben mehr Optionen bei der Auswahl des richtigen Projekts.

Der Schweinezyklus

Es gibt Zeiten, da kommen die Anfragen in schöner Regelmäßigkeit daher - hübsch aneinander gereiht, wie Perlen auf der Kette. In einem solchen Anbietermarkt verspürt man eher die Qual der Wahl, als wirtschaftliche Not. Wer lange genug im Geschäft ist, kennt aber auch Situationen, in denen das Warten auf den nächsten Anruf eines Vermittlers oder Netzwerk-Kontakts zum Geduldspiel wird. Klingelt dann endlich das Telefon, ist die Bereitschaft zur Annahme beliebiger Mandate hoch und der Anspruch an das eigene Honorar entsprechend niedrig. Wir müssen das nicht schön reden.

Als Projektvermittler und Moderator einer der größten XING-Gruppen (Link ...) für Interim Manager beobachte ich die Verhaltensweisen meiner Kolleginnen und Kollegen natürlich sehr aufmerksam. Es gibt darin bestimmte Muster, die sich wiederholen. Ich habe das mal vor längerer Zeit den "Schweinezyklus" genannt - wobei in dem Begriff keine Wertung enthalten ist. Dieser zyklische Ablauf beruht auf zwei Rahmenbedingungen:

1. Wenn der Interim Manager aktiv im Mandat arbeitet, hat er keine Zeit für Akquise.
2. Wenn der Interim Manager aktiv akquiriert, kann er nicht gleichzeitig im Mandat arbeiten.

Ein Ausbruch aus diesem Kreislauf ist jeweils nur mit hohem Aufwand (und ggf. auch Kosten) verbunden. Das Problem entsteht dadurch, dass Kontakte und Reputation eine Halbwertszeit haben. Wer z. B. in den sozialen Medien oder offline in Fachkreisen aktiv gewesen ist und so einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht hat, gerät ebenso schnell wieder in Vergessenheit, wenn er im Projekt aus Zeitgründen alle Aktivitäten auf Null herunter fährt. Wenn das Mandat schließlich endet, müssen die Aktivitäten wieder aufgenommen werden. Dann startet der Interim Manager aber nicht vom einst erreichten Plateau aus, sondern meist wieder von vorne.

Ein Multiplikator für Ihre Projektanfragen

Mir ist bewusst, dass ich schwarz-weiß male. Aber Schattenrisse sind manchmal wichtig, um die Konturen einer Idee zu beschreiben. Ich möchte auch gar nicht mit Ihnen streiten. Bitte beurteilen Sie selbst, ob Sie oben beschriebene Situation kennen. Vielmehr möchte ich ein leidenschaftliches Plädoyer für unser Netzwerk und dessen zahlreiche Chancen halten. Mit der kostenfreien Registrierung auf expertence erhalten Sie nämlich Zutritt zu einer immer größer werdenden Gemeinschaft selbständiger Interim Manager. Unsere Plattform wird immer häufiger auch von Interim Managern genutzt, die selbst auf der Suche nach Kollegen/innen für eigene Projekte sind. Geht das? Selbstverständlich! Sprechen Sie mich jederzeit gerne direkt an - dann erläutere ich Ihnen unser Angebot.

Über unser Netzwerk erhalten Sie Kenntnis von Projekten, von denen Sie sonst gar nichts erfahren hätten. Auch ohne Provider. So haben Sie bei der Suche nach dem nächsten Auftrag bestenfalls eine weitere Alternative und müssen sich nicht auf ein Projekt verpflichten (lassen), das Sie eigentlich nicht interessiert. Kurz gesagt: Sie erhöhen die Anzahl Ihrer Handlungsoptionen. Mal ganz ehrlich: Was gibt es denn da noch zu überlegen?

Was spricht denn eigentlich gegen eine Registrierung?

Wenn Sie kontinuierlich ausreichend viele attraktive Projektanfragen erhalten, dann brauchen Sie uns nicht. In dem Fall wünsche ich Ihnen weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Arbeit und ein glückliches Leben. Das ist aber bei den meisten Kollegen/innen nicht der Grund, sich nicht zu registrieren. Das häufigste Argument gegen die Anmeldung auf expertence.com lautet: "Warum soll ich mich registrieren. Ich bin derzeit ja gar nicht verfügbar." Diese Begründung hören wir immer dann, wenn der Kollege oder die Kollegin gerade im Projekt tätig ist und keinen Interesse an weiteren Projektanfragen hat. In dieser Situation besteht nämlich kein Bedarf. Kommt Ihnen das bekannt vor? Genau. Das ist Teil 1 des Schweinezyklus. Dem folgt dann mit etwas Abstand Teil 2. Wenn Sie diesen Zyklus durchbrechen wollen, folgen Sie meiner Empfehlung.

Die Registrierung und Anlage des eigenen Profils sind übrigens in 5 Minuten erledigt. Das genannte Argument ist also kein Grund dagegen - sondern ein Vorwand, es nicht zu tun. Grund = harte Fakten. Vorwand = faule Ausrede. Ich bitte Sie, sich das einmal klar zu machen. Sie verschenken durch eine fadenscheinige Selbsttäuschung eine relevante Chance auf die Erhöhung Ihrer Auswahlmöglichkeiten.

Ich lade Sie daher ein, sich jetzt kostenfrei anzumelden. Rund 3.200 Kolleginnen und Kollegen haben das bereits vor Ihnen getan. Alle Informationen dazu finden Sie unter https://expertence.com/de/experten 


Wie geht es mit den Online-Portalen weiter?

Ähnliche Beiträge

über uns

Mehr als 3.000 vorqualifizierte Profile aus nahezu allen Branchen und Fachbereichen stehen auf expertence zur Verfügung. Über intelligente Filterfunktionen identifizieren erfahrene Poolmanager die passenden Kandidaten für die jeweilige Projektanfrage unserer Kunden.

Newsletter

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über neue Experten-Profile. Sie können den kostenfreien Bezug jederzeit wieder kündigen.

Kontakt

expertforce interim projects GmbH
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München

+49 89 2070 42 170
contact@expertence.com
Mo-Fr: 09.00 - 18.00

SiteLock