Kontakt +49 89 2070 42 170        Email support@expertence.com        Support-Forum

Anmelden

Uwe Sunkel

Seit über 20 Jahren führt Uwe Sunkel Projekte im nationalen und internationalen Human Resources Umfeld durch. Zu seinen Kunden gehören Unternehmen des Mittelstands ebenso wie internationale Großkonzerne.

Danke Papa

Zu den größten Herausforderungen der westlichen Zivilisation gehört zweifelsohne die Planung eines Familienurlaubs mit kleinen Kindern. Meine Kinder sind 3 und 6 Jahre alt und insofern stellt sich auch mir diese Aufgabe mit (un)schöner Regelmäßigkeit.
 
Machen wir es möglichst kurz: Wenn ich mich im Urlaub um meine Kinder kümmern muss, habe ich selbst keinen Urlaub. Das mag natürlich jeder anders sehen. Ich arbeite aber 12 Stunden am Tag, mitunter 6 Tage pro Woche - und daher will ich wenigstens im Urlaub mal meine Ruhe haben oder ausgedehnt Sport machen. Ich tue mich jedoch schwer damit, mich echt zu entspannen, wenn ich im 5-Minuten-Takt das Wort "Papa" oder "Mama" höre - i. d. R. verbunden mit dem kindlichen Imperativ: "Schau' mal!" Lesen Sie mal ein Buch unter dem Einfluss eines solchen Störfeuers. Wenn Sie sich literarisch oberhalb des Niveaus von "Neue Post" bewegen, wird das schwierig.
 
Was also tun? Ich habe gelernt, dass der optimale Eltern-/Kind-Urlaub derjenige ist, in dem alle Teilnehmer das Maximum an zielgruppen-relevantem Entertainment genießen können. Kinder wie Eltern. Dem guten Rat leidgeplagter Eltern folgend haben wir daher in diesem Jahr erstmals einen Urlaub in einem speziellen Familien-Hotel in der Türkei gebucht. Mit Mini-Club, Wasser-Rutschen-Paradies und deutschsprachiger Kinderbetreuung - zweimal pro Woche sogar ganztägig. Es ist - auf den Punkt gebracht - unfassbar, welchen positiven Effekt das Gesamtkonzept auf meine Kinder hat - und wie alle davon profitieren. Zufriedene Gesichter von früh bis spät, mächtig Spaß für die Kids, richtig viel Zeit für uns selbst und ein Zustand der Tiefenentspannung schon am dritten Tag (vgl. die Originalaufnahme "Danke Papa!" - als Foto dieses Blogs).
 
Schwarze Magie? Keineswegs. Das ist keine Hexerei sondern das Ergebnis einer maßgeschneiderten Dienstleistung. Hier stimmt einfach alles. Angefangen bei den angebotenen Modulen über effiziente Prozesse bis hin zu den Menschen, die ihren Job gerne machen. Wir haben unser "Problem" einem Profi anvertraut und eine professionelle Lösung erhalten. Und BITTE - drehen Sie mir jetzt nicht das Wort im Munde herum. Ich habe nicht unsere Kinder als Problem bezeichnet, sondern damit die Schwierigkeit beschrieben, die Bedürfnisse von Eltern und Kindern unter einen Hut zu bringen. 
 
Es soll ja Eltern geben, die ziehen eine Tiefenbefriedigung daraus, ihren Kindern 12 Stunden am Tag die Tomatensoße aus dem Gesicht zu wischen. Ich gehöre nicht dazu und bekenne das offen. Und schon höre ich die entrüsteten Aufschreie all derer, die mir angesichts solch frevelhafter Ausführungen gerne das Sorgerecht entziehen würden. Ich möchte Ihnen entgegnen: Anders als im Buddhismus, wo der Weg bereits das Ziel ist, ist für mich entscheidend, ob meine Kinder und auch wir Eltern am Ende des Tages auf ihre/unsere Kosten gekommen sind. Wohlgemerkt: BEIDE! Ist das bei einer der beiden Parteien nicht der Fall, war der Weg falsch.
 
Ich fühle mich durch die Erfahrungen der letzten Tage darin bestätigt, dass es für (nahezu) jede Anforderung und jeden Bedarf auch eine Lösung gibt. Wer sich jedoch nicht traut, den eigenen Weg zu gehen, notfalls gegen Widerstände und die landläufige Meinung, der darf auch keine passende Lösung erwarten. Wer sich der breiten Masse anschließt, nur nach dem billigsten Angebot sucht oder auf "political correctness" achtet, der darf sich natürlich nicht wundern, wenn er mit Standardprodukten abgefertigt wird. Wer jedoch ziel- und lösungsorientiert vorgeht, wer bereit ist, Aufwand und Geld zu investieren, wer auf maßgeschneiderte, professionelle Dienstleistungen Wert legt, der findet auch immer den zu ihm passenden Partner.
 
Hoppla, da bin ich doch zum Schluß doch noch bei meinem Lieblingsthema HR Management gelandet - dabei wollte ich doch eigentlich Urlaub machen ;-)
 
Bewerte diesen Beitrag:
Der Herbst wird effizient - HR Effizienz kompakt
Wie man ein DREAM TEAM bildet und zum Titel führt
 

Kommentare (0)

Bewertet mit 0 von 5 mit 0 Stimmen
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

Sie kommentieren diesen Beitrag als Gast. Anmelden oder Einloggen für persönliche Kommentare.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Ähnliche Beiträge

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Manager- und Expertenprofile. Melden Sie sich einfach zu unserem kostenfreien Experten-Update an.


Kontakt zu uns

logo white

 

Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München

+49 89 2070 42 170
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

SiteLock

Like what you see?

Close

Folgen Sie uns in den wichtigsten Sozialen Netzwerken.