Kontakt +49 89 2070 42 170        Email support@expertence.com        Support-Forum

Anmelden

Geschäftsbedingungen für die Nutzung von expertence als Unternehmen

 

§ 1 Geltung dieser AGB

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB genannt) regeln die Bereitstellung der Dienste auf der Website https://expertence.com (nachfolgend Website genannt) durch die expertforce GmbH (nachfolgend expertforce genannt) und deren Nutzung durch Unternehmen (nachfolgend Auftraggeber genannt). Bei der Registrierung als Auftraggeber bei expertforce akzeptieren Sie diese AGB. Den Vertrag über die Nutzung unserer Dienste schließt der Auftraggeber mit der expertforce interim projects GmbH, Konrad-Zuse-Platz 8, 81829 München.

(2) Für die Beziehung zwischen expertforce und Auftraggeber gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Davon abweichende Bedingungen erkennt expertforce nicht an, es sei denn, dass sie der Geltung zugestimmt hätte.

 

§ 2 Registrierung

(1) Die Anmeldung als Auftraggeber steht jedermann zur Verfügung, der das 18. Lebensjahr vollendet und in Deutschland seinen Wohnsitz hat, sowie als verantwortlicher Mitarbeiter eines Unternehmens mit der Suche und Auswahl von Experten, Interim Managern, Projektmanager, Beratern usw. betraut wurde.

(2) expertforce bietet für Auftraggeber verschiedene Mitgliedschaftsmodelle an, die sich ggf. hinsichtlich Vertragsgestaltung, Laufzeiten und Funktionsumfang unterscheiden.

(3) Mit der Registrierung als Auftraggeber kann der Benutzer die Funktionen der Plattform nutzen. Insbesondere kann er die Suchfunktion nutzen und Experten-Profile anfordern.

(4) Bei der Registrierung sind ein Benutzername und ein Passwort anzulegen. Bei der Registrierung  muss der Nutzer wahrheitsgemäße Angaben machen, insbesondere den eigenen Vor- und Nachname, eine eigene gültige E-Mail-Adresse, Angaben zur Rechtsform des Unternehmens angeben. Durch Betätigen der Schaltfläche „Senden“ wird automatisch ein Benutzerkonto angelegt. An die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse wird per E-Mail ein Bestätigungslink gesendet. Durch dessen Aufruf bestätigen Sie Ihr Profil und schalten dessen Nutzung durch Sie frei. expertforce überprüft alle Registrierungen insbesondere dahingehend, ob der Nutzer berechtigt ist, ein Nutzerkonto einzurichten und ob die Anforderungen gemäß (1) erfüllt sind.

(5) Mit Ausnahme der im expertforce-Profil als "Stammdaten" markierten Angaben darf der Auftraggeber in seinem Account keine Kontaktdaten oder sonstige Informationen über sich oder Dritte eintragen, die eine direkte Kontaktaufnahme oder Rückschlüsse auf seine oder die Identität der Dritten ermöglichen (insbesondere nicht genannt werden dürfen: Name oder Firmenname, Telefon-, Fax-, Mobilnummer, E-Mail-Adresse, Internetadressen, Artikel oder Veröffentlichungen jeglicher Art). Unzulässige Angaben können durch expertforce kommentarlos entfernt oder gesperrt werden. expertforce ist dazu jedoch nicht verpflichtet.

(6) Das Benutzerkonto ist nicht übertragbar.

(8) expertforce behält sich vor Benutzerkonten zu sperren, wenn der Verdacht besteht, dass der Nutzer gegen Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen verstößt.

 

§ 3 Erreichbarkeit und Haftung

(1) expertforce übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung für die ständige Verfügbarkeit der Website oder einzelner Dienste, wird sich aber darum bemühen, die Website und die Dienste für den Auftraggeber verfügbar zu halten, ohne dass der Auftraggeber einen Anspruch auf eine bestimmte Verfügbarkeit hat. expertforce behält sich insbesondere vor, aus technischen Gründen - z. B. wegen Wartungs- oder Reparaturarbeiten - die Betriebszeiten einzuschränken oder für einen bestimmten Zeitraum auszusetzen.

(2) expertforce haftet nicht für verschuldete Datenverluste oder -beschädigungen, die durch die Verwendung der Website oder durch den Ausfall der Website auftreten.

(3) Eine Haftung von expertforce ist ausgeschlossen, soweit expertforce kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten zur Last fällt. Darüber hinaus haftet expertforce, soweit wesentliche Pflichten des Vertrags (Kardinalpflichten) fahrlässig verletzt werden. Unter wesentlichen Vertragspflichten sind solche Pflichten zu verstehen, die der Vertrag nach seinem Sinn und Zweck dem Auftraggeber gerade zu gewähren hat oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Auftraggeber regelmäßig vertrauen darf. Die Haftung von expertforce beschränkt sich in diesem Falle auf den vertragstypischen und vorhersehbaren Schaden.

(4) Eine gesetzlich vorgeschriebene, verschuldensunabhängige Haftung von expertforce, etwa eine Haftung nach Produkthaftungsgesetz oder eine gesetzliche Garantiehaftung, bleibt von den vorstehenden Haftungseinschränkungen unberührt. Dies gilt auch für die Haftung von expertforce bei schuldhafter Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.

(5) Soweit die Haftung von expertforce ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung ihrer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen. Die Haftungsbeschränkungen gelten ferner für alle Anspruchsarten, auch solche aus Deliktsrecht.

 

§ 4 Leistungsumfang

(1) Dem Auftraggeber stehen auf expertforce verschiedene Leistungen zur Verfügung. Insbesondere kann er

a. Profile mit bestimmten Qualifikationsprofilen bei expertforce anfordern
b. selbst aktiv nach Experten suchen und diese kontaktieren (Recruiter Modell)

(2) Die Anforderung von Profilen kann über die Webseite, telefonisch oder per Email erfolgen. Die Anforderung von Profilen ist für den Auftraggeber kostenfrei und verpflichtet den Auftraggeber nicht zur Zusammenarbeit mit einem der vorgeschlagenen Kandidaten. Entscheidet sich der Auftraggeber für die Zusammenarbeit mit einem der vorgeschlagenen Kandidaten, so ist der Auftraggeber zum Abschluss eines Dienstleistungs- oder Werkvertrages mit expertforce verpflichtet.

(3) Bei einer Nutzung des Online-Formulars zur Anforderung von Profilen wird automatisch eine Projektausschreibung erzeugt und auf der Webseite veröffentlicht, die öffentlich einsehbar ist. Die Veröffentlichung erfolgt anonym. Der Auftraggeber stimmt bei einer Nutzung dieser Funktion ausdrücklich zu, dass das Projekt veröffentlich werden darf.

(4) Nutzt der Auftraggeber die Website selbst, um aktiv nach Experten zu suchen, so ist er zur direkten Kontaktaufnahme, zur Führung von Interviews, zur Verhandlung von Vertragsinhalten und zum direkten Vertragsabschluss berechtigt. Die erste Kontaktaufnahme darf ausschließlich über das auf der Website zur Verfügung stehende Kontaktformular erfolgen. Für die weitere Kommunikation steht ein Nachrichtensystem zur Verfügung.

(5) Die Preise für die jeweiligen Leistungen sind jeweils unter dem Link Preise für Unternehmen verfügbar.

 

§ 5 Pflichten des Auftraggebers

(1) Der Auftraggeber verpflichtet sich, jede direkte Beauftragung eines Experten, die innerhalb des provisionspflichtigen Zeitraumes erfolgt, spätestens 7 Tage nach Auftragserteilung gegenüber expertforce anzuzeigen. Diese Anzeige kann per Email, Fax oder postalisch erfolgen.

(2) Der Vertragsschluss zwischen Auftraggeber und einem Experten unter Umgehung von expertforce ist unzulässig.

(3) Änderungen der Projektlaufzeiten während eines laufenden Projektes, des Tagessatzes, des Umfangs der Tätigkeit des Experten, des Festpreises für ein Projekt und/oder bezüglich der Höhe des Brutto-Jahreszielgehalts im Fall der Festeinstellung sind expertforce innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntwerden elektronisch mitzuteilen.

(4) expertforce sendet dem Auftraggeber zum Ende des Monats eine Übersicht aller über expertforce kontaktierten Experten. Anhand dieser hat der Auftraggeber anzugeben inwieweit er diese Experten beauftragt hat, plant zu beauftragen, an Dritte vermittelt hat oder plant an Dritte zu vermitteln. Der Auftraggeber ist verpflichtet, diese Anfrage wahrheitsgemäß und vollständig zu beantworten.

(5) Der Auftraggeber verpflichtet sich, auf Verlangen von expertforce jederzeit Auskunft darüber zu teilen welche Experten von ihm beschäftigt werden, einschließlich Beginn und voraussichtliches Ende des Projekts, Höhe der Vergütung des Experten (Tagessatz oder Festpreis) und Anzahl geleisteter Arbeitsstunden.

(6) Die Zugangsdaten des Profils sind persönlich und vertraulich zu behandeln, sorgfältig aufzubewahren und gegen Verlust oder Kenntnisnahme durch Dritte zu schützen. Der Auftraggeber ist nicht berechtigt, anderen Personen die Zugangsdaten zur Nutzung der Website zu überlassen. Jeder Auftraggeber trägt die vollständige Verantwortung für Aktivitäten unter seinen Zugangsdaten. Für Schäden, die aus unbefugtem Zugang entstehen, haftet expertforce nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei Anhaltspunkten für den Missbrauch seiner Zugangsdaten hat der Auftraggeber umgehend sein Passwort zu ändern und expertforce zu benachrichtigen. expertforce behält sich vor, bei einem Missbrauch den Zugang zur Website zu sperren. Der Auftraggeber verpflichtet sich weiter expertforce auf Verlangen durch die Bereitstellung von Informationen und durch sonstige erforderliche und zumutbare Handlungen bei der Aufklärung von Fällen der unberechtigten Nutzung der Dienste des eigenen Zugangs durch Dritte unter Missbrauch der Zugangsdaten oder des Zugangs des Auftraggebers zu unterstützen.

 

§ 6 Provisionsanspruch

(1a) Der Auftraggeber schuldet expertforce für jeden Fall, in dem ein über Dienste von expertforce kontaktierter Experte vom Auftraggeber direkt beauftragt wird eine Provision. Die Höhe der Provision ist dem aktuellen Preisverzeichnis auf der Webseite zu entnehmen und beträgt derzeit einmalig 12 Tagessätze. Folgeaufträge mit einem anderen Aufgabeninhalt werden wie neue Projekte behandelt, sodass dabei auch ein neuer Provisionsanspruch entsteht.

(1b) Bei Mandaten, in denen expertforce die Suche und Auswahl des Experten übernimmt sowie als direkter Vertragspartner gegenüber dem Auftraggeber auftritt, werden die Konditionen im jeweiligen Projekteinzelvertrag vereinbart.

(2) Eine Provision wird nicht geschuldet, wenn der Experte innerhalb der letzten 24 Monate vor der Vorstellung nachweislich beim gleichen Auftraggeber freiberuflich oder fest angestellt tätig war. Eine solche Vorbeschäftigung ist innerhalb von 5 Werktagen nach Vorlage des Profils gegenüber expertforce anzuzeigen und zu belegen. Der Nachweis der Beschäftigung ist nach Ablauf dieser Frist nicht mehr möglich.

(3) Die Provision für ein neues Projekt mit einem über expertforce kontaktierten Experten ist vom Auftraggeber nicht geschuldet, wenn diesem Projekt ein Zeitraum von mindestens vierundzwanzig Monaten vorausging und während diesem zwischen dem Auftraggeber und diesem Experten keinerlei Projekte realisiert wurden.

(4) Die Provision ist nur geschuldet, wenn der durch expertforce vermittelte Experte tatsächlich in dem Projekt eingesetzt wurde. Setzt der Auftraggeber einen ihm aufgrund der Vermittlung von expertforce bekannt gewordenen Experten jedoch innerhalb von vierundzwanzig Monaten in diesem oder einem anderen eigenen Projekt ein oder vermittelt den Experten an Dritte, hat expertforce für die gesamte Dauer des jeweiligen Projektes Anspruch auf eine Provision gemäß (1a oder 1b).

(5) Wird der Experte innerhalb des Zeitraumes eines Projektes, für das expertforce provisionsberechtigt ist, fest bei dem Auftraggeber oder einem durch diesen weitervermittelten Dritten angestellt, so hat der Auftraggeber expertforce einmalig eine Ablösesumme in Höhe von 15% Prozent des für diese Festanstellung vereinbarten Brutto-Jahreszielgehalts des Experten zu zahlen, mindestens jedoch einen Betrag in Höhe von netto 15.000 EUR - es sei denn, es wurde einzelvertraglich etwas anderes vereinbart.

(6) Die Vorschriften gemäß § 6 (1) bis (5) gelten entsprechend, wenn der Einsatz des Experten auf Veranlassung des Auftraggebers durch Dritte erfolgt oder an diese vermittelt wird. Als Dritte gelten insbesondere alle Schwester- und Tochterunternehmen sowie alle Niederlassungen des Auftraggebers.

 

§ 7 Rechnungsstellung

(1) expertforce stellt dem Auftraggeber die Provision für eine direkte Beauftragung mit Datum des Vertragsbeginns in Rechnung.

(2) Bei Mandaten, in denen expertforce die Suche und Auswahl des Experten übernimmt sowie als direkter Vertragspartner gegenüber dem Auftraggeber auftritt, werden die Leistungen des aktuellen Monats jeweils am letzten Arbeitstag in Rechnung gestellt.

(2) Rechnungen sind zahlbar innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum.

 

§ 8 Laufzeit und Kündigung des Vertragsverhältnisses

(1) Der Vertrag über die Nutzung unserer Dienste wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Der Kunde und expertforce sind jederzeit berechtigt, den Vertrag ohne Angabe von Gründen durch schriftliche Kündigungserklärung mit einer Frist von zwei Wochen zu beenden. Die bis zur Beendigung erbrachten Leistungen und Verpflichtungen zur Leistungserbringung werden in vollem Umfang abgerechnet.

(2) Mit Kündigung oder einvernehmlicher oder rechtskräftig festgestellter Beendigung dieses Vertrages entfallen sämtliche künftigen Rechte und Pflichten für beide Vertragspartner mit Ausnahme der Ansprüche auf Bezahlung der bis zur Kündigung erbrachter Leistungen.

 

§ 9 Schwerwiegende Pflichtverletzung, Vertragsstrafe, Account-Sperrung

Für den Fall der schuldhaften Verletzung einer aus diesem Vertrag für den Auftraggeber resultierenden maßgeblichen Verpflichtung (z. B. Verstoß gegen die Mitteilungspflichten bei Projekteinsatz, Abgabe wahrheitswidriger Erklärungen oder Nichtbeantwortung der projektrelevanten Anfragen u. Ä.) gilt je Verstoß eine Vertragsstrafe i. H. v. 50.000 EUR als vereinbart. Darüber hinausgehende Schadenersatzansprüche durch expertforce bleiben vorbehalten.

 

§ 10 Nutzungsrechte

(1) Sofern der Auftraggeber eigene Inhalte wie Text- und Bildmaterial in sein Profil einbindet, auf der Website postet (z.B. im Rahmen eines Forums oder Blogs) oder auf der Website vorhandene interaktive Angebote zum Austausch mit expertforce oder anderen Auftraggebern in Anspruch nimmt, räumt der Auftraggeber mit der Aktivierung der Hochladefunktion expertforce an diesen Inhalten das dauerhafte, unwiderrufliche, nicht-exklusive, weltweite, inhaltlich unbegrenzte und unentgeltliche Recht ein, diese Inhalte des Auftraggeber selbst oder durch Dritte auf der Website zu veröffentlichen und beliebigen Dritten zur privaten Nutzung zugänglich zu machen und ihnen über elektronische Kommunikationsnetze (wie dem Internet und Mobilfunknetze) auf beliebige stationäre und mobile Endgeräte auf Abruf oder als Push – auch zum Download – zu übermitteln und diese Inhalte zu den vorstehenden Zwecken zu vervielfältigen und in der Form und Gestaltung (jedoch nicht inhaltlich) zu bearbeiten.

(2) Der Auftraggeber ist nur berechtigt, Inhalte einzustellen, die von ihm stammen oder für die er sich die erforderlichen Rechte eingeholt hat. Der Auftraggeber garantiert, dass die von ihm eingestellten Inhalte frei von Rechten Dritter (insbesondere etwa Urheber- und Markenrechte an Text- und Bildbeiträgen sowie Persönlichkeitsrechte an abgebildeten oder in sonstiger Form dargestellten Personen) sind. Er stellt expertforce von allen Ansprüchen Dritter frei, die gegenüber expertforce oder seinen Erfüllungsgehilfen wegen der Inhalte (Kommentare, Diskussionsbeiträge, in jeder Form wie Text oder Bild, etc.) geltend gemacht werden.

 

§ 11 Markenrechte

(1) Die Verwendung von Logos und anderweitigen Kennzeichen von expertforce ist nur bei vorheriger schriftlicher Zustimmung von expertforce gestattet.

(2) Ferner sind die Inhalte der Website von expertforce, insbesondere Fotos, urheberrechtlich geschützt. An den von expertforce selbst eingestellten Inhalten hat expertforce die jeweiligen Nutzungsrechte. Diese dürfen außer für private Zwecke nicht vervielfältigt oder anderweitig genutzt werden. Eine Veröffentlichung bedarf des vorherigen Einverständnisses durch expertforce. Alle Inhalte dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung von expertforce nicht kopiert, verkauft, verliehen oder in anderer Weise vervielfältigt oder verbreitet werden.

(3) Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten außerhalb dieser Regelungen oder der gesetzlichen Ausnahmetatbestände (z.B. im Urheberrecht) ist nicht gestattet und strafbar.

(4) Der Auftraggeber räumt expertforce das Recht ein, das Logo des Auftraggebers als Beispiel für andere Benutzer der Webseite zu verwenden. expertforce verwendet dabei vorzugsweise solche Logos, die auf der Webseite des Auftraggebers zum Download zur Verfügung stehen. Falls nötig, darf das Logo vergrößert oder verkleinert, nicht jedoch in seiner Form und Farbe verändert werden.

 

§ 12 Verschwiegenheit

(1) Die Vertragspartner haben Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse des anderen, die ihnen während der Tätigkeit als solche anvertraut oder bekannt geworden sind („vertrauliche Tatsachen“), auch nach Beendigung des Vertrages zu wahren.

(2) Die Vertragspartner haben sicherzustellen, dass die vorgenannten Geheimhaltungsverpflichtungen auch von ihren Angestellten, Untervertretern oder sonstigen Hilfspersonen eingehalten werden.

(3) Ausgenommen hiervon ist die Bekanntgabe an Personen, die einer gesetzlichen Verschwiegenheitsverpflichtung unterliegen, soweit diese Bekanntgabe zur ordnungsgemäßen Betriebsführung oder zur Wahrnehmung berechtigter Interessen erforderlich ist, insbesondere insoweit eine gerichtliche oder behördliche Verpflichtung besteht.

 

§ 13 Datenschutz

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier

 

§ 14 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2) Gerichtsstand ist München, soweit der Auftraggeber Kaufmann ist oder nicht über einen Wohnsitz in Deutschland verfügt.

(3) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über neue Manager- und Expertenprofile. Melden Sie sich einfach zu unserem kostenfreien Experten-Update an.


Kontakt zu uns

logo white

 

Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München

+49 89 2070 42 170
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

SiteLock